Der Verein für Geschichte der Stadt Wien stellt sich vor …

Der Verein für Geschichte der Stadt Wien besteht seit 1853 und zählt zu den ältesten historisch-wissenschaftlichen Vereinigungen Österreichs. Er hat seinen Sitz im Wiener Stadt- und Landesarchiv, dem eine wichtige Funktion im Rahmen der Stadtgeschichtsforschung zukommt.

Mehr über den Verein.

 

Unsere letzte Veranstaltung:

Am 19. Jänner 2017 fand im Wiener Rathaus unter dem Titel „Die Sterbefälle in Wien im 18. und 19. Jahrhundert“ die Präsentation der Datenbank über die in der Wiener Zeitung verzeichneten Sterbefälle als gemeinsame Veranstaltung des Wiener Stadt- und Landesarchivs, des Vereins für Geschichte der Stadt Wien und der Familia Austria-Österreichische Gesellschaft für Genealogie und Geschichte statt…
 

.

 

Lesen Sie mehr…


Jüngst erschienen:

  • Wiener Geschichtsblätter, Heft 4/2016
    Mehr Informationen…
  • Pro Civitate Austriae. Information zur Stadtgeschichtsforschung in Österreich. Neue Folge Heft 21 (2016). Mehr Informationen…
  • Der erste Teilband.

    Der erste Teilband.

    Andreas Weigl, Peter Eigner, Ernst Gerhard Eder (Hg.): Sozialgeschichte Wiens 1740–2010. Teil 1: Soziale und ökonomische Ungleichheiten, Wanderungsbewegungen, Hof, Bürokratie, Schule, Theater.
    StudienVerlag Innsbruck-Wien-Bozen 2015.
    Geschichte der Stadt Wien, hg. vom Verein für Geschichte der Stadt Wien, Band 8.
    Mehr Informationen…

Bestellen Sie jetzt Ihre Publikation!

Laufende Projekte:

Filmarchiv media wien

Seit 2011 betreibt der Verein ein Projekt zur wissenschaftlichen Erschließung eines für die Geschichte Wiens bedeutsamen Filmbestands.
Mehr über dieses Thema


Sozialgeschichte Wiens

Im Jahr 2005 wurde im Vorstand des Vereins für Geschichte der Stadt Wien beschlossen, im Rahmen der Reihe „Geschichte der Stadt Wien“ eine „Sozialgeschichte Wiens 1740-2000“ zu publizieren.
Mehr über dieses Thema